SQLite-Datenbank: So erstellen, öffnen, sichern und löschen Sie Dateien

SQLite-Datenbanken sind sehr leichtgewichtig. Im Gegensatz zu anderen Datenbanksystemen ist keine Konfiguration und Installation erforderlich, um mit der Arbeit an einer SQLite Open-Datenbank zu beginnen.

Was Sie benötigen, ist die SQLite-Bibliothek, die weniger als 500 KB groß ist. Wir werden direkt mit der Arbeit an SQLite-Datenbanken und -Tabellen beginnen.

In diesem SQLite-Tutorial erfahren Sie, wie Sie auf die SQLite-Datenbank zugreifen und diese verwenden.

SQLite CREATE-Datenbank

im Gegensatz zu anderen Datenbankmanagementsystem, gibt es in SQLite keinen CREATE DATABASE-Befehl. In diesem SQLite-Tutorial erfahren Sie, wie Sie eine neue Datenbank erstellen können:

  • Öffnen Sie die Windows Geben Sie von Anfang an das Befehlszeilentool (cmd.exe) ein "Cmd" und öffne es.
  • Der "Cmd" wird im Standardbenutzerordner auf meinem Computer geöffnet „C:\Benutzer\MGA“:

    SQLite CREATE-Datenbank

  • Aus dem Tutorial „Installation und Pakete“ sollten Sie nun einen SQLite-Ordner im erstellt haben "C" Verzeichnis und kopierte die sqlite3.exe darauf.
  • Danach sollten wir die SQLite-Datei auswählen und wie folgt navigieren, wo sich sqlite3.exe befindetwing SQLite-Befehlszeile:

SQLite CREATE-Datenbank

  • Following ist die grundlegende Syntax des SQLite3-Befehls zum Erstellen einer Datenbank
    sqlite3 SchoolDB.db
  • Dadurch wird eine neue Datenbank mit dem Namen „SchoolDB.db“im selben Verzeichnis, in das Sie Ihre .exe-Datei kopiert haben.

SQLite CREATE-Datenbank

  • Wenn Sie die SQLite-Datei auswählen und zum Verzeichnis navigieren: „c:\sqlite“, Sie finden die Datei „SchoolDB.db“wird wie folgt erstelltwing Bildschirmfoto:

    SQLite CREATE-Datenbank

  • Sie können sicherstellen, dass die Datenbank erstellt wird, indem Sie Folgendes schreibenwing SQLite-Befehle:
    .databases

    Dadurch erhalten Sie die Liste der erstellten Datenbanken und Sie sollten die neue Datenbank sehen.SchoolDB.db“ dort gelistet:

    SQLite CREATE-Datenbank

SQLite CREATE Database an einem bestimmten Ort mit Open

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie eine SQLite-Datei öffnen und die Datenbankdatei an einem bestimmten Speicherort erstellen, anstatt an demselben Speicherort, an dem sich sqlite3.exe befindet, erfahren Sie hier, wie Sie die SQLite-Datenbank anzeigen:

  • Navigieren Sie manuell zu dem Ordner, in dem sich sqlite3.exe befindet „C:\sqlite“.

    SQLite CREATE-Datenbank an einem bestimmten Ort

  • Double Klicken Sie auf sqlite3.exe, um die SQLite-Befehlszeile zu öffnen.
  • Der Befehl zum Öffnen einer Datenbankdatei lautet:
    .open c:/users/mga/desktop/SchoolDB.db
  • Dadurch wird eine neue Datenbank mit dem Namen erstellt „SchoolDB.db“ und speichern Sie die Datenbankdatei am angegebenen Speicherort. Beachten Sie, dass derselbe Befehl zum Öffnen der Datenbankdatei verwendet wird, wenn die Datenbankdatei bereits erstellt wurde. Wenn Sie also genau denselben Befehl noch einmal schreiben, öffnen Sie die Datenbank selbst:
    .open c:/users/mga/desktop/SchoolDB.db

    SQLite prüft den Dateinamen „SchoolDB.db“ ob es am selben Ort gefunden wird oder nicht. Wenn die Datei vorhanden ist, wird sie geöffnet. Anderewise, wird eine neue Datenbank mit demselben Dateinamen erstellt, der am angegebenen Speicherort angegeben ist.

SQLite erstellt eine Datenbank und füllt sie mit Tabellen aus einer Datei

Wenn Sie eine .SQL-Datei haben, die das Tabellenschema enthält, und Sie aus dieser Datei eine neue Datenbank mit denselben Tabellen erstellen möchten, gehen Sie wie folgt vorwing Beispielhaft erklären wir Ihnen, wie das geht.

Beispiel:

Im Folgendenwing Beispiel: Wir erstellen die Beispieldatenbank. Wir werden diese Beispieldatenbank im gesamten SQLite-Tutorial mit dem Namen verwenden „SQLiteTutorialsDB“ und füllen Sie es mit den Tabellen. Wie folgtwing:

  • Öffnen Sie eine Textdatei und fügen Sie Folgendes einwing SQLite-Befehle darauf:
    CREATE TABLE [Departments] ( 
    	[DepartmentId] INTEGER  NOT NULL PRIMARY KEY, 
    	[DepartmentName] NVARCHAR(50)  NOT NULL  
    ); 
    CREATE TABLE [Students] (  
    	[StudentId] INTEGER  PRIMARY KEY NOT NULL,
    	[StudentName] NVARCHAR(50) NOT NULL, 
    	[DepartmentId] INTEGER  NULL,   
    	[DateOfBirth] DATE  NULL  
    );     
    CREATE TABLE [Subjects] (  
    	[SubjectId] INTEGER  NOT NULL PRIMARY KEY,  
    	[SubjectName] NVARCHAR(50)  NOT NULL  
    ); 
    CREATE TABLE [Marks] (  
    	[StudentId] INTEGER  NOT NULL,  
    	[SubjectId] INTEGER  NOT NULL,  
    	[Mark] INTEGER  NULL  
    );

Der obige Code erstellt vier Tabellen wie folgtwing:

  • "Abteilungen" Tabelle mit den folgendenwing Säulen:
  • "Abteilungs-ID„Eine Ganzzahl gibt die Abteilungs-ID an und wird als PRIMÄRSCHLÜSSEL deklariert (erklärt). later im Abschnitt „Spaltenbeschränkungen“).
  • "Abteilungsname” – ein Zeichenfolgenname für die Abteilung, der mit der NOT NULL-Einschränkung keine Nullwerte zulässt.
  • "Die Kursteilnehmer” Tabelle mit dem folgendenwing Säulen:
  • "Studenten ID” eine Ganzzahl und wird als PRIMÄRSCHLÜSSEL deklariert.
  • "Name des Studenten” – der Name des Schülers und es ist kein Nullwert mit der NOT NULL-Einschränkung zulässig.
  • "Abteilungs-ID„Ganzzahlige Zahl, die sich auf die Abteilungs-ID in der Abteilungs-ID-Spalte in der Abteilungstabelle bezieht.
  • "Geburtsdatum„Das Geburtsdatum des Schülers.
  • "Themen” Tabelle mit dem folgendenwing Säulen:
  • "Betreff-ID” eine Ganzzahl und wird als PRIMÄRSCHLÜSSEL deklariert.
  • "Subjekt Name„ein Zeichenfolgenwert und es sind keine Nullwerte zulässig.
  • „Marken“ Tabelle mit den folgendenwing Säulen:
  • "Studenten ID„Ganzzahl gibt eine Studenten-ID an.
  • "Betreff-ID„Ganzzahl gibt eine Betreff-ID an.
  • "Tobias„Die Note, die ein Schüler in einem bestimmten Fach erhält, ist ebenfalls eine Ganzzahl und erlaubt Nullwerte.
  • Speichern Sie die Datei in SQLite unter „SQLiteTutorialsDB.sql“ am selben Ort, an dem sich sqlite3.exe befindet.
  • Öffnen Sie cmd.exe und navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem sich sqlite3.exe befindet.
  • Schreiben Sie Folgendeswing Befehl:
    sqlite3 SQLiteTutorialsDB.db < SQLiteTutorialsDB.sql
  • Dann eine neue Datenbank „SQLiteTutorialsDB“ erstellt werden soll, und die Datei „SQLiteTutorialsDB.db“ befindet sich im selben Verzeichnis. Wie folgtwing:

    SQLite Erstellen Sie eine Datenbank

  • Sie können sicherstellen, dass diese Tabelle erstellt wird, indem Sie die soeben erstellte Datenbank wie folgt öffnen:
    .open SQLiteTutorialsDB.db
  • Dann schreibe Folgendeswing Befehl:
    .tables
  • Mit diesem Befehl erhalten Sie die Liste der Tabellen im „SQLiteTutorialsDB„Und Sie sollten die vier Tabellen sehen, die wir gerade erstellt haben:

    SQLite Erstellen Sie eine Datenbank

SQLite Backup & Datenbank

Um ein Backup zu erstellen Datenbank, müssen Sie diese Datenbank zuerst wie folgt öffnen:

  • Navigiere zu “C:\sqlite“ Ordner also double-Klicken Sie auf sqlite3.exe, um es zu öffnen.
  • Öffnen Sie die Datenbank mit folgendem Befehl:wing query
    .open c:/sqlite/sample/SchoolDB.db

    Dieser Befehl öffnet eine Datenbank, die sich im Folgenden befindetwing Verzeichnis „c:/sqlite/sample/“

  • Wenn es sich im selben Verzeichnis befindet, in dem sich sqlite3.exe befindet, müssen Sie keinen Speicherort angeben, wie folgt:
    .open SchoolDB.db
  • Um dann eine Datenbank zu sichern, schreiben Sie Folgendeswing Befehl:
  • Dadurch wird die gesamte Datenbank in einer neuen Datei gesichert „SchoolDB.db“ im selben Verzeichnis:
    .backup SchoolDB.db
  • Wenn nach der Ausführung dieses Befehls keine Fehler angezeigt werden, bedeutet dies, dass die Sicherung erfolgreich erstellt wurde.

SQLite-Drop-Datenbank

Im Gegensatz zu anderen Datenbankverwaltungssystemen gibt es in SQLite keinen DROP DATABASE-Befehl. Wenn Sie die SQLite-Datenbank löschen möchten, müssen Sie lediglich die Datenbankdatei löschen.

Hinweise:

  • Sie können nicht zwei Datenbanken am selben Ort mit demselben Namen erstellen, da der Datenbankname im selben Verzeichnis eindeutig ist.
  • Bei Datenbanknamen wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet.
  • Für die Erstellung der Datenbanken sind keine Berechtigungen erforderlich.