Softwaretestmethoden: QA-Modelle

Was ist Softwaretestmethodik?

Unter Softwaretestmethodik versteht man Strategien und Testarten, die verwendet werden, um zu bestätigen, dass die zu testende Anwendung die Erwartungen des Kunden erfüllt. Zu den Testmethoden gehören funktionale und nichtfunktionale Tests zur Validierung des AUT. Beispiele für Testmethoden sind: Unit Tests, Integrationstests, Systemtest, Performance Testing usw. Jede Testmethode hat ein definiertes Testziel, eine Teststrategie und Ergebnisse.

Note: Da Softwaretests ein integraler Bestandteil jeder Entwicklungsmethodik sind, verwenden viele Unternehmen umgangssprachlich den Begriff Entwicklungsmethodik und Testmethodik. Daher könnten sich Testmethoden im Gegensatz zur obigen Definition von Testmethoden auch auf Wasserfall-, Agile- und andere QS-Modelle beziehen. Die Diskussion über verschiedene Testarten bringt für die Leser keinen Mehrwert. Daher werden wir die verschiedenen Entwicklungsmodelle diskutieren.

Wasserfall-Modell

Wasserfall-Modell

Was ist das?

Im Wasserfall-Modell, Softwareentwicklungsfortschritt durch verschiedene Phasen wie Anforderungsanalyse, Design usw. – der Reihe nach.

In diesem Modell beginnt die nächste Phase erst, wenn die frühere Phase abgeschlossen ist.

Was ist der Testansatz?

Die erste Phase im Wasserfallmodell ist die Anforderungsphase, in der alle Projektanforderungen vollständig definiert werden, bevor mit dem Testen begonnen wird. In dieser Phase erarbeitet das Testteam ein Brainstorming über den Testumfang und die Teststrategie und entwirft einen detaillierten Testplan.

Erst wenn der Entwurf der Software abgeschlossen ist, beginnt das Team mit der Ausführung der Testfälle, um sicherzustellen, dass sich die entwickelte Software wie erwartet verhält.

Bei dieser Methodik geht das Testteam erst dann zur nächsten Phase über, wenn die vorherige Phase abgeschlossen ist.

Vorteile Nachteile
Dieses Software-Engineering-Modell ist sehr einfach zu planen und zu verwalten. Daher können Projekte, bei denen die Anforderungen im Vorfeld klar definiert und formuliert werden, problemlos mithilfe eines Wasserfallmodells getestet werden. Im Wasserfallmodell können Sie mit der nächsten Phase erst beginnen, wenn die vorherige Phase abgeschlossen ist. Daher kann dieses Modell keine ungeplanten Ereignisse und Unsicherheiten berücksichtigen.
Diese Methodik eignet sich nicht für Projekte, bei denen sich die Anforderungen häufig ändern.

Iterative Entwicklung

Iterative Entwicklung

Was ist das?

In diesem Modell wird ein großes Projekt in kleine Teile unterteilt, und jeder Teil wird mehreren Iterationen des Wasserfallmodells unterzogen. Am Ende einer Iteration wird ein neues Modul entwickelt oder ein bestehendes Modul erweitert. Dieses Modul ist in die Software integriert archiDie Struktur und das gesamte System werden gemeinsam getestet

Was ist der Testansatz?

Sobald die Iteration abgeschlossen ist, wird das gesamte System einem Test unterzogen. Das Feedback aus den Tests steht sofort zur Verfügung und fließt in den nächsten Zyklus ein. Die in aufeinanderfolgenden Iterationen erforderliche Testzeit kann basierend auf den Erfahrungen aus vergangenen Iterationen reduziert werden.

Vorteile Nachteile
Der Hauptvorteil der iterativen Entwicklung besteht darin, dass das Testfeedback am Ende jedes Zyklus sofort verfügbar ist. Dieses Modell erhöht den Kommunikationsaufwand erheblich, da am Ende jedes Zyklus Feedback zu den Ergebnissen, dem Aufwand usw. gegeben werden muss.

Agile Methodik

Agile Methodologie

Was ist das?

Herkömmliche Softwareentwicklungsmethoden gehen davon aus, dass die Softwareanforderungen während des gesamten Projekts konstant bleiben. Aber mit einer Erhöhung der complexAufgrund ihrer Komplexität unterliegen die Anforderungen zahlreichen Veränderungen und entwickeln sich kontinuierlich weiter. Manchmal ist sich der Kunde selbst nicht sicher, was er will. Obwohl das iterative Modell dieses Problem behebt, basiert es immer noch auf dem Wasserfallmodell.

Bei der agilen Methodik wird Software in inkrementellen, schnellen Zyklen entwickelt. Interaktionen zwischen Kunden, Entwicklern und Kunden stehen im Vordergrund und nicht Prozesse und Tools. Die agile Methodik konzentriert sich auf die Reaktion auf Veränderungen und nicht auf eine umfassende Planung.

Was ist der Testansatz?

Inkrementelles Testen wird in agilen Entwicklungsmethoden verwendet und daher wird jede Version des Projekts gründlich getestet. Dadurch wird sichergestellt, dass etwaige Fehler im System vor der nächsten Veröffentlichung behoben werden.

Vorteile Nachteile
Es ist jederzeit möglich, Änderungen im Projekt vorzunehmen, um den Anforderungen gerecht zu werden. Ständige Kundeninteraktion bedeutet zusätzlichen Zeitdruck für alle Beteiligten, einschließlich des Kunden selbst, der Softwareentwicklungs- und Testteams.
Durch diese inkrementellen Tests werden Risiken minimiert.

Extremes Programmieren

Extremes Programmieren

Was ist das?

Extreme Programming ist eine Art agiler Methodik, die auf kurze Entwicklungszyklen setzt. Ein Projekt ist in einfache Engineering-Aufgaben unterteilt. Programmierer programmieren eine einfache Software und wenden sich dann an den Kunden, um Feedback einzuholen. Bewertungspunkte des Kunden werden berücksichtigt und die Entwickler fahren mit der nächsten Aufgabe fort.

Bei extremer Programmierung arbeiten Entwickler normalerweise zu zweit.

Extremes Programmieren wird dort eingesetzt, wo sich die Kundenanforderungen ständig ändern.

Was ist der Testansatz?

Extreme Programming folgt einer testgetriebenen Entwicklung, die wie folgt beschrieben wird:

  1. Hinzufügen Testfall zur Testsuite, um die neue Funktionalität zu überprüfen, die noch entwickelt werden muss
  2. Führen Sie alle Tests aus und offensichtlich muss der neu hinzugefügte Testfall fehlschlagen, da die Funktionalität noch nicht codiert ist
  3. Schreiben Sie Code, um das Feature/die Funktionalität zu implementieren
  4. Führen Sie die Testsuite erneut aus. Dieses Mal sollte der neue Testfall erfolgreich sein, da die Funktionalität codiert wurde
Vorteile Nachteile
Kunden, die ein vages Softwaredesign im Sinn haben, könnten extreme Programmierung verwenden Besprechungen zwischen dem Softwareentwicklungsteam und Kunden erhöhen den Zeitaufwand.
Kontinuierliche Tests und die kontinuierliche Integration kleiner Releases stellen sicher, dass der gelieferte Softwarecode von hoher Qualität ist

Welche Software-Methodik soll ich wählen?

Für die Softwareentwicklung und die entsprechenden Tests stehen unzählige Methoden zur Verfügung. Jede Testtechnik und -methodik ist für einen bestimmten Zweck konzipiert und hat ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Die Auswahl einer bestimmten Methodik hängt von vielen Faktoren ab, wie z. B. der Art eines Projekts, Kundenanforderungen, Projektzeitplan usw.

Aus Testsicht drängen einige Methoden auf Testeingaben zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungslebenszyklus, während andere warten, bis ein funktionierendes Modell des Systems fertig ist.

Wie richtet man Softwaretestmethoden ein?

Softwaretestmethoden sollten nicht nur zum Testen von Softwarecode eingerichtet werden. Das Gesamtbild sollte berücksichtigt werden und das Hauptziel des Projekts sollte mit der Testmethodik erfüllt werden. Sehen Sie sich diese Liste seriöser Unternehmen an Anbieter von Softwaretestdiensten der Ihnen dabei helfen kann, effektive Teststrategien zu entwickeln, die auf die Ziele Ihres Projekts zugeschnitten sind.

Planung

Eine realistische Planung ist der Schlüssel zur Implementierung einer erfolgreichen Testmethodik und der Zeitplan sollte den Bedürfnissen jedes Teammitglieds gerecht werden.

Definierte Liefergegenstände

Um alle Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten, sollten klar definierte Ergebnisse bereitgestellt werden. Die zu erbringenden Leistungen sollten direkte Inhalte ohne Unklarheiten enthalten.

Testansatz

Sobald die Planung abgeschlossen ist und definierte Ergebnisse verfügbar sind, sollte das Testteam in der Lage sein, den richtigen Testansatz zu formulieren. Definitionsdokumente und Entwicklerbesprechungen sollten dem Team Hinweise auf den besten Testansatz geben, der für das Projekt verwendet werden kann.

Reporting

Eine transparente Berichterstattung ist sehr schwer zu erreichen, aber dieser Schritt bestimmt die Wirksamkeit des im Projekt verwendeten Testansatzes.