Wie hackt man ein Android-Handy?

Android ist weltweit die von Hackern am häufigsten angegriffene mobile Plattform. Um sich vor raffinierten Hackern zu schützen, müssen Sie verstehen, wie sie vorgehen und mit welchen Methoden sie Android-Geräte hacken. Mit vielen Android-Hacking-Apps können Sie Ihren Ehepartner ausspionieren, seine Nachrichten lesen, Telefongespräche aufzeichnen und vieles mehr.

Erste Wahl
Handy-Hacker

Lesen Sie eingehende/ausgehende Nachrichten und Anrufe. Erfassen Sie vom Zielbenutzer gesendete und empfangene Nachrichten auf Whatsapp, Snapchat, FB. Sie können auch sehen, wann die Person zuletzt online war, und Benachrichtigungen erhalten, wenn sie online ist.

Besuchen Sie xMobi

So hacken Sie Android-Handys mit mSpy

mSpy ist ein elterliches Tracking-Tool, das auf dem Android-Betriebssystem installiert ist. Viele Leute nutzen es auch, um ihre Ehepartner auszuspionieren, aber Sie benötigen physischen Zugriff auf das Telefon, auf dem Sie es installieren.

So hacken Sie ein Android-Telefon

Merkmale:

  • Verfolgen Sie den Geolokalisierungsverlauf
  • Lesen Sie Texte, einschließlich gelöschter Nachrichten
  • Sie können sehen, wen sie wann angerufen haben
  • Sehen Sie sich ihren Browserverlauf an
  • Lesen Sie Social-Media-Nachrichten
  • Sie können die von ihnen gesendeten Bilder sehen
  • Protokollieren Sie Tastatureingaben, um Passwörter und mehr zu entdecken
  • Nehmen Sie ihren Bildschirm auf, ohne dass sie es merkenwing

So hacken Sie das Mobiltelefon von jemandem mit mSpy

Schritt 1) Besuchen Sie www.mspy.com €XNUMX, Geben Sie Ihre E einmail Adresse und erwerben Sie einen geeigneten Plan.

Wie man das Telefon von jemandem hackt

Schritt 2) Wählen Sie den Typ des Mobiltelefons aus, den Sie überwachen möchten. (Android- oder iOS-Geräte). Sie müssen sicherstellen, dass Sie physischen Zugriff auf das Telefon haben.

In diesem Fall haben wir Android ausgewählt.

Wie man das Telefon von jemandem hackt

Schritt 3) Als nächstes der Gerätehersteller

Sie erhalten mehrere Optionen von verschiedenen Android-Geräteherstellern wie 1) Samsung, 2) Huawei, 3) Xiaomi, 4) Moto, 5) Google Pixel, 6) LG und 7) allen anderen Herstellern.

In diesem Beispiel haben wir Samsung ausgewählt. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Wie man das Telefon von jemandem hackt

Schritt 4) Laden Sie die App auf Ihr Handy herunter. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm und konfigurieren Sie mSpy.

Wie man das Telefon von jemandem hackt

Schritt 5) Sie sollten sich bei Ihrem anmelden mSpy Dashboard im Internet.

Planen Sie hierfür etwas Zeit (2-3 Stunden) ein Telefon Tracker App um Ihre Social-Media-Aktivitäten aufzuzeichnen.

Wie man das Telefon von jemandem hackt

Besuchen Sie mSpy >>

14 Tage Geld-zurück-Garantie

Andere Tools zum Hacken von Android-Telefonen

1) mSpy - Insgesamt am besten

mSpy ist eine der besten Spionage-Apps für Android-Geräte. Es hilft Ihnen, die Aktivitäten Ihres Ziels einfach aus der Ferne zu überwachen. Sie können alle SMS und Sofortnachrichten problemlos anzeigen. Mit dieser kostenlosen versteckten Spionage-App können Sie den GPS-Standort des Geräts Ihres Ehepartners überprüfen.

mSpy

Merkmale:

  • Sie können unangemessene Websites auf dem Zielhandy blockieren
  • Es hilft Ihnen, Telefonanrufe zu verfolgen, Anrufprotokolle und Textnachrichten auf dem Zielgerät anzuzeigen
  • Mit Geo-Fencing erhalten Sie Standortbenachrichtigungen
  • Damit können Sie die Einstellungen des Ziel-Android-Telefons beliebig oft ändern
  • Überwachen Sie Chat-Apps wie z WhatsApp, Instagram, Tinder, Snapchat, Viber usw.

Besuchen Sie mSpy >>

14 Tage Geld-zurück-Garantie


2) uMobix

uMobix ist ein weiteres elterliches Tracking-Tool für Android-Telefone und -Tablets. Sie können es installieren, ohne dass die Person, die Sie verfolgen, es weißwing dass Sie es installiert haben. Es läuft im Hintergrund und die Installation dauert nur wenige Minuten.

uMobix

Merkmale:

  • Lesen Sie alle SMS-Nachrichten, auch die gelöschten
  • Anrufprotokolle anzeigen, einschließlich Zeitstempel, Anrufdauer usw.
  • Sehen Sie sich den Echtzeit-GPS-Standort der Person an
  • Siehe Nachrichten auf Facebook, Instagram, WhatsApp, Kik und mehr
  • Alle Fotos und Videos anzeigen
  • Erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn jemand seine SIM-Karte wechselt
  • Sehen Sie sich die Kontakte einer anderen Person an

Besuchen Sie uMobix >>

14 Tage Geld-zurück-Garantie


3) eyeZy

eyeZy ist eine der besten Telefon-Tracker-Apps für Sie, wenn Sie wissen möchten, wo sich jemand befindet. Mit dieser App können Sie Zielgeräte in Echtzeit verfolgen.

eyeZy bietet außerdem Standortverfolgungsfunktionen, mit denen Sie eine Zone auf der Karte festlegen können. Sie erhalten sofortige Benachrichtigungen, wenn das Gerät diese Zone verlässt oder betritt.

eyeZy

Merkmale:

  • Einfaches Ausspionieren von sozialen Medien-Apps
  • Sie können Ihrem Ehepartner/Ihrem Kind die Teilnahme an Veranstaltungen verbieten, die Ihnen missfallen.
  • Finden Sie ein verstecktes Bild Ihrer Kamera.
  • Entdecken Sie alle gesendeten, empfangenen oder gelöschten Nachrichten
  • Der Kalender Ihres Telefons bietet Informationen zu Ereignissen, einschließlich Name, Ort, Datum und Uhrzeit.

Besuchen Sie eyeZy >>

14 Tage Geld-zurück-Garantie

7 Möglichkeiten, ein Android-Handy zu hacken

Obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gibt, ein Android-Gerät zu hacken, nutzen die meisten Android-Sicherheitsangriffe eine der folgenden Methodenwing acht Methoden.

Studieren Sie diese Methoden zum Hacken von Android-Telefonen sorgfältig, damit Sie lernen, sich zu verteidigen.

Methode 1: Social Engineering

Betrüger nutzen häufig Social Engineering, um Ihr Telefon zu hacken oder persönliche Daten zu stehlen. Das Besondere an dieser Technik ist, dass sie keine fortgeschrittenen Hacking-Kenntnisse erfordert. Stattdessen manipuliert der Betrüger Sie dazu, persönliche Daten preiszugeben.

Beispielsweise könnte ein Hacker Sie anrufen und so tun, als wäre er jemand von Ihrer Bank, der Ihnen mitteilt, dass es ein Problem mit Ihrem Konto gibt. Möglicherweise wird Ihnen empfohlen, Ihre Banking-App zu öffnen. Dabei kann es sein, dass Sie aufgefordert werden, Ihr Online-Banking-Passwort oder Ihre Sozialversicherungsnummer anzugeben.

Android-Hacking-Apps sind ausdrücklich darauf ausgelegt, es anderen zu ermöglichen, Ihr Telefon zu hacken, da diese Android-Anwendungen nicht im Play Store verfügbar sind. Stattdessen können Hacker sie von Websites Dritter installieren.

Entwickler richten diese Apps an Ehepartner und Partner, die nachverfolgen möchten, was ihre Partner tun. Sie ermöglichen es Ihnen, die Textnachrichten und den Browserverlauf Ihres Partners zu lesen. Es bietet auch Geolokalisierungsfunktionen, mit denen Sie jederzeit genau sehen können, wo sich Ihr Partner befindet. Sie können überprüfen, ob Tinder installiert wurde. Bei einigen Apps können Sie sogar Anrufe aufzeichnen.

Diese Apps fallen in die Kategorie „Social Engineering“, da sie keine fortgeschrittenen IT-Kenntnisse oder Hacking-Kenntnisse erfordern. Ihr Partner benötigt ebenfalls Zugriff auf Ihr Telefon – Sie können es nicht aus der Ferne installieren. Sie müssen sich einen Grund ausdenken, warum sie das Telefon benutzen. Das kann etwas Kleines sein, etwa der Wunsch, die Nachrichten auf Ihrem Telefon zu lesen oder sich selbst ein von Ihnen aufgenommenes Foto zu schicken.

Methode 2: Malvertising

Malvertising ist ein Begriff, der sich auf das Einschleusen von Werbung mit Schadsoftware bezieht. Wenn Sie auf diese Anzeigen klicken, wird möglicherweise Malware auf Ihren Laptop heruntergeladen. Es ist vielleicht weiter verbreitet, als Sie dachten.

Es hilft Ihnen also nicht, nur „sichere“ Websites zu verwenden, da es Hackern gelungen ist, Malware in Anzeigen auf Websites wie der New York Times einzuschleusen. Spotify, und die Londoner Börse.

Denken Sie daran, dass viele Websites Anzeigenverteilungsnetzwerke nutzen, um Anzeigen zu schalten. Diese Netzwerke können kompromittiert werden. Sobald es dem Angreifer gelungen ist, Malware auf Ihr Gerät herunterzuladen, kann er Ihre Aktivitäten ausspionieren. Sie können möglicherweise die von Ihnen eingegebenen Passwörter sehen oder Ihre Fotos anzeigen und sogar Ihre Kamera steuern.

Methode 3: Smishing

Smishing ist eine Art Phishing-Angriff, bei dem Hacker Ihnen Textnachrichten senden, die scheinbar von seriösen Unternehmen stammen. Unternehmen, darunter Banken, Apps wie Airbnb und andere, verwenden häufig Shortcodes zum Versenden von Benachrichtigungen.

Ein Hacker könnte einen Shortcode verwenden, der vorgibt, Ihre Bank zu sein. Sie können beispielsweise eine Textnachricht mit einem Link senden und Sie bitten, die Sicherheit Ihres Kontos zu überprüfentails. Der Link ist normalerweise auf zwei Arten schädlich.

  • Die erste Methode, die Angreifer verwenden, besteht darin, Malware in die URL einzuschleusen. Wenn Sie darauf klicken, wird die Schadsoftware auf Ihr Gerät heruntergeladen und diese Schadsoftware kann dann zum Einsehen Ihrer vertraulichen Daten verwendet werden.
  • Die zweite Methode besteht darin, einen Link zu verwenden, der zu einer gefälschten Website führt, die vorgibt, die Anmeldeseite Ihrer Bank, eine Facebook-Seite usw. zu sein. Auf der Seite werden Sie möglicherweise aufgefordert, Ihre De-ID einzugebentails und Passwort. Sie denken vielleicht, dass Sie sich in Ihr Bankkonto einloggen, geben aber lediglich Ihr Online-Banking-Passwort an einen Hacker weiter.

Smishing hat einen Aspekt des Social Engineering, da Hacker in ihren Textnachrichten eine vertrauenswürdige Sprache verwenden müssen, damit diese scheinbar von Ihrer Bank stammen. Oft nutzen sie Angsttaktiken, wie zum Beispiel gefälschte Betrugswarnungen, um Sie dazu zu bringen, schnell und ohne nachzudenken zu handeln.

Methode 4: Malware

Malware ist ein Begriff, der sich allgemein auf bösartige Software bezieht. Während es sich bei Smishing um eine einseitige Verbreitung von Malware durch Hacker handelt, gibt es noch viele andere Möglichkeiten, wie Malware auf Ihr Android-Betriebssystem gelangen kann.

Wenn Sie beispielsweise Raubkopierseiten besuchen und Videos, Filme oder Serien herunterladen, kann es sein, dass Sie versehentlich Malware als Teil des Download-Pakets herunterladen. Gleiches gilt für das Herunterladen von Apps aus inoffiziellen Quellen (nicht im Google Play Store verfügbar).

Sie können auch versehentlich Malware auf Ihrem Telefon installieren, indem Sie auf einer Website oder in Ihrem E-Mail-Konto auf einen schädlichen Link klickenmailS. Einige Apps – auch solche im Google Play Store – sind mit Schadsoftware infiziert.

Es gibt viele Arten von Malvenares sowie. Einige Arten von Malvenares Protokollieren Sie Ihre Passwörter und Textnachrichten, während andere Hacke deine Kamera. Ransomware ist eine heimtückische Form von Malware, die Ihre Daten oder Ihr Gerät sperrt, bis Sie für die Freigabe bezahlen. Hacker verlangen Geld in Form von Kryptowährungen, um der Verfolgung zu entgehen. Um sich davor zu schützen, sollten Sie eine installieren Anti-Malware-Tool.

Methode 5: Platzieren Sie Exploit in der Android-App

Einer der Gründe, warum Android viel anfälliger für Angriffe ist als iPhones, liegt darin, dass Google seine Apps nicht annähernd so gut reguliert wie Apple. Der Apple Play Store ist ziemlich sicher, aber Schadsoftware hat immer wieder den Weg in Apps gefunden, die Google für den Google Play Store freigegeben hat.

Dutzende Apps enthielten Malware. Menschen haben diese mit Malware infizierten Apps allein drei Millionen Mal installiert! Die meisten dieser Apps erscheinen oft recht harmlos.

Sie können sich als Spiele-Apps, Lern-Apps oder Musik-Apps ausgeben. Sie enthalten jedoch bösartigen Code, der die Funktionsweise Ihres Geräts verändern, Ihnen unerwünschte Werbung zeigen oder sogar Ihre Aktivitäten verfolgen kann.

Normalerweise entfernt Google diese schädlichen Apps aus dem Play Store, sobald Google davon erfährt, was passiert. Allerdings kann das manchmal eine Weile dauern.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich vor schädlichen Apps zu schützen:

  • Die erste besteht darin, bekannte Apps nur von Entwicklern herunterzuladen, denen Sie vertrauen. Wenn Sie zwei Apps haben, die dasselbe tun, entscheiden Sie sich immer für die App mit besseren Bewertungen und mehr Downloads.
  • Als Zweites müssen Sie ein Antivirenprogramm installieren, um die heruntergeladenen Apps zu scannen und auf Viren zu prüfen.

Methode 6: Vorwand

Vorwand ist eine spezielle Form von Social Engineering Dabei werden Vorwände genutzt, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie um ein persönliches Gespräch zu bittentails.

Einige Beispiele für Vorwände können sein:

  • Stellen Sie sich vor, Sie hätten im Lotto gewonnen
  • Es wird so getan, als müssten Sie Ihr Konto nach einer fehlgeschlagenen unbefugten Anmeldung sichern
  • Vorgeben, dein Freund zu sein, der deine Hilfe braucht

Die letztere Form ist heimtückisch, da man oft nicht merkt, dass etwas Bösartiges passiert. Viele Menschen sind schlau genug, um zu erkennen, dass dies wahrscheinlich der Fall ist, wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein. Viele andere Leute auch double-Überprüfen Sie unerwünschte Textnachrichten, um sicherzustellen, dass sie von einer legitimen Quelle stammen.

Wenn sich jedoch jemand in das Instagram-Konto Ihres Freundes hackt und Ihnen Textnachrichten sendet, werden Sie wahrscheinlich nicht zweimal darüber nachdenken, ihm zu vertrauen. Schließlich sind sie deine Freunde und du kennst sie persönlich.

Ein Angreifer könnte Hacken Sie sich in das Snapchat-Konto einer anderen Person und Nachrichten mit verdächtigen Links an alle ihre Freunde senden. Oder sie nutzen den Vorwand, Hilfe bei der Beschaffung eines Bestätigungscodes zu benötigen, weil sie ihr Telefon verloren haben. Sie denken vielleicht, Sie helfen Ihrem Freund, sich wieder bei seinem Facebook- oder Bankkonto anzumelden, aber Sie helfen einem Hacker, sich bei Ihrem Bankkonto anzumelden.

Methode 7: Nutzung von Multimedia-Nachrichten (MMS) zur Ausnutzung

Während Sie bösartige Links per SMS versenden können, ist das Versenden von MMS-Nachrichten eine gefährlichere Form des Hackings. Erfahrene Hacker können bösartige Videos mit lausigem Code versenden, der ausgeführt wird, wenn Sie sie abspielen. Möglicherweise erkennen Sie nicht, was passiert, da dieser Angriff nicht so offensichtlich ist wie ein bösartiger Link.

So erkennen Sie, dass Ihr Telefon gehackt wurde

Der beste Weg, um festzustellen, ob jemand Ihr Telefon gehackt hat, ist die Durchführung von Antiviren-Scans.

Normalerweise gibt es andere Warnzeichen wie:

  • Nacheilendes Telefon
  • Einfrieren und Absturz
  • Der Akku ist viel schneller leer als zuvor

Wenn Sie eine unerwartete Veränderung des Akkus oder der Gesamtleistung bemerken, laden Sie eine Antivirensoftware herunter und führen Sie sofort einen Scan durch.

So verhindern Sie, dass Hacker in Ihr Telefon eindringen

So verhindern Sie, dass Hacker in Ihr Telefon eindringen:

  • Sperren Sie zunächst Ihr Telefon mit einem Passwort oder biometrischen Daten. Niemand kann ein installieren Spionage-App auf Ihrem Telefon wenn du nicht hinschaust.
  • Gehen Sie als Nächstes klug mit Ihrem Telefon um. Wenn Sie eine unerwünschte Textnachricht von Ihrem Finanzinstitut, Uber, Airbnb oder einer anderen Website sehen, vergewissern Sie sich, dass sie von dem Unternehmen stammt, bevor Sie auf Links klicken.
  • Achten Sie auf Anwendungssicherheit (Laden Sie beispielsweise nur Apps herunter, denen Sie vertrauen) und besuchen Sie keine Raubkopien-Websites, die möglicherweise Malware enthalten.
  • Verwenden Sie abschließend eine Antivirensoftware und führen Sie regelmäßig Scans durch. Verwenden Sie am besten eine App mit einer Firewall oder kontinuierlicher Überwachung, um zu verhindern, dass Malware Ihr Telefon infiziert.

Warum möchte jemand Ihr Android-Telefon hacken?

Es gibt zahlreiche Gründe, warum jemand Ihr Android-Telefon hacken möchte.

  • Ein verdächtiger Ehepartner oder Partner könnte versuchen, Ihr Telefon zu hacken, um Ihren Aufenthaltsort herauszufinden und Untreue aufzudecken.
  • Hacker zielen auf Ihr Telefon ab, um vertrauliche Informationen zu stehlen. Die meisten Menschen haben Finanz-Apps, beispielsweise Banking-Apps, auf ihren Handys. Viele Menschen speichern sensible Datentails auf ihren Telefonen, wie etwa ihre Sozialversicherungsnummern oder Passwörter für Bankkonten. Manche haben sogar Fotos von ihrem Reisepass oder Führerschein.
  • Cyberdiebe können Ihr Geld stehlen und Ihre Bankkonten leeren, indem sie Ihr Telefon hacken. Möglicherweise können sie auch auf persönliche Daten zugreifen und diese für Identitätsdiebstahl nutzen. Sie könnten beispielsweise einen Kredit mit Ihrer Sozialversicherungsnummer aufnehmen.

So entfernen Sie einen Hacker von meinem Telefon

Wenn es einem Hacker gelungen ist, in Ihr Telefon einzudringen, erfahren Sie hier, wie Sie ihn entfernen können.

  • Befreien Sie sich von verdächtigen Apps: Finden Sie die App, die Sie verfolgt, indem Sie in Ihren Telefoneinstellungen zu Ihrer App-Liste gehen. Stellen Sie sicher, dass Sie System-Apps einschließen. Denken Sie daran, dass diese Apps normalerweise nicht auf Ihrem Startbildschirm angezeigt werden, da sie ihre App-Symbole auf Ihrem Bildschirm verbergen.
  • Teilen Sie Ihren Kontakten mit, dass Sie gehackt wurden: Wenn der Hacker etwas in Ihren Social-Media-Feeds gepostet oder Nachrichten an Ihre Freunde gesendet hat. Sie sollten ihnen so schnell wie möglich mitteilen, dass Sie jemand gehackt hat, damit sie nicht auf den Hacker hereinfallen.
  • Installieren Sie eine Antivirenanwendung: Installieren Sie eine Antivirenanwendung, die nach Malware suchen und diese entfernen kann.
  • Finden Sie den Grund für Ihren Telefon-Hacking: Finden Sie abschließend heraus, wie der Hacker Ihr Telefon überhaupt gehackt hat, und seien Sie beim nächsten Mal schlauer.