So erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Bestellungen werden für eine Reihe von Prozessen in der Beschaffung verwendet. Sie können für die interne Beschaffung (von einem Werk zum anderen), die externe Beschaffung von Waren (Direktverbrauch oder Lager) und Dienstleistungen verwendet werden. Es kann auch für Unterauftrags-, Drittpartei- und Konsignationsprozesse verwendet werden. Im Folgenden wird die Bestellabwicklung dargestelltwing Diagramm. Bestellungen können mit Bezug auf eine Bestellanforderung, eine Ausschreibung, ein Angebot, eine andere Bestellung, einen Vertrag oder einen Kundenauftrag erstellt werden.

So erstellen Sie eine Bestellung

Bestellungen werden mithilfe von Standardtransaktionen erstellt ME21N (oder ME21 – die alte Instanz der Transaktion).

Schritt 1)

  1. Geben Sie den Transaktionscode ein ME21N.
  2. Geben Sie den Anbieter ein.
  3. Geben Sie die Materialnummer ein, die beschafft werden soll.
  4. Geben Sie die Menge und die Maßeinheit ein (optional – das System verwendet die ME aus dem Einkaufsinfosatz).
  5. Presse ENTER um die eingegebenen Daten zu bestätigen.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Die Bestellposition wird nun mit Informationen aus dem Einkaufsinfosatz und dem Materialstamm in Kombination mit den Lieferantenstammdaten gefüllt. Dies ist auf den nächsten Bildschirmen zu sehen.

Liefertermin und Nettopreis werden aus den in den Stammdaten bereitgestellten Informationen ermittelt.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Im folgenden Screenshot: Blöcke 1 und 2 wurden aus dem Kaufinformationsdatensatz gefüllt, während 3 wurde aus dem Lieferantenstamm befüllt.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Standardtexte, die über die Stammdaten des Einkaufsinfosatzes gefüllt werden.

  1. Bestelltext des Infosatzes – Text, der aus dem Infodatensatz-Stamm stammt.
  2. Hinweis zum Info-Datensatz – wird aus dem Infodatensatzstamm befüllt.
  3. Der Text in diesem Feld ist derselbe wie in unserem Infodatensatz.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Schritt 2)

  1. Sie können sehen, dass die Bestellung mehrere Registerkarten auf Kopfebene enthält. Auf der Registerkarte „Status“ finden Sie einige Informationen zum Status der Bestellung.
  2. In diesem Block finden Sie den allgemeinen Status (Aktiv) sowie die Bestellbestätigung (Noch nicht gesendet), den Lieferstatus und den Rechnungsstatus.
  3. Hierbei handelt es sich um Informationen zu Mengen und Werten, bestellten Mengen und Werten, gelieferten Mengen und Werten, noch zu liefernden Mengen und Werten, in Rechnung gestellten Mengen und Werten und schließlich um Informationen zur Anzahlung.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Weitere Registerkarten enthalten Informationen zu Organisationsdaten, Import, Zusatzdaten, Partner, Kommunikation, Adresse, Texte, Konditionen, Liefer-/Rechnungsinformationen.

Schritt 3) Die Registerkarte „Lieferung/Rechnung“ enthält Daten zu Zahlungsbedingungen und Handelsbedingungen. Sie können hier Zahlungsbedingungen (z. B. =D06 – Zahlung 30 Tage nach Lieferung) und Handelsbedingungen (in zwei Incoterms-Feldern – z. B. EXW Wien) eingeben.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Schritt 4) Die Organisationsdaten enthalten Informationen zur Einkaufsorganisation, Einkaufsgruppe und zum Buchungskreis. Bei Bedarf können Sie eine andere Einkaufsgruppe auswählen.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Andere Registerkarten

  • In Bedingungen Auf der Registerkarte finden Sie Daten zu Preisen und Konditionen auf Kopfebene.
  • Texte Die Registerkarte wird zum Verwalten von Texten auf Kopfebene verwendet.
  • Adresse Die Registerkarte enthält die Adressdaten des Lieferanten.
  • Im Zusätzliche Daten Auf der Registerkarte finden Sie die Sammelnummer und die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Lieferanten.

Auf Artikelebene enthält die Bestellung zusätzliche Informationen zu Artikeln

  • Auf dem Lieferungsplan Auf der Registerkarte können wir den gewünschten Lieferplan und die Mengen eingeben, die zu einem bestimmten Termin geliefert werden sollen.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

  • Materialdaten Die Registerkarte enthält Informationen über die Materialnummer des Lieferanten, die Charge, die Lieferantencharge, den EAN-Code usw. Einige der Daten werden aus dem Einkaufsinformationsdatensatz übernommen.
  • Auf dem Registerkarte „Lieferung“, Sie können Liefertoleranzprozentsätze (Über- und Unterlieferung), den Lieferstatus, Lieferresteinstellungen und andere Informationen festlegen.
  • Rechnung Die Registerkarte enthält Informationen zu rechnungsbezogenen Daten und ein Feld „Steuer“, das gegebenenfalls ausgefüllt werden sollte (in unserem Fall lautet das Steuerkennzeichen). V1 für beide Artikel).
  • Bedingungen Die Registerkarte wird verwendet, um Bedingungen auf Artikelebene festzulegen.
  • Lieferanschrift – unsere Firmenadresse, diese kann geändert werden, wenn wir das Material an einen anderen Ort liefern lassen möchten.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

  • Bestätigung Die Registerkarte enthält spezifische Daten für die Artikelbestätigungssteuerung und den Ablehnungsindikator.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP

Wenn alle Daten vorhanden sind double- Auf Fehler überprüft und korrekt eingegeben, können wir die Bestellung speichern.

Erstellen Sie eine Bestellung ME21N in SAP