Tutorial zum SAP SD-Steuerermittlungsverfahren: VK12, OX10, OVK4, OVK1

SAP verwendet die Bedingungsmethode-Technik, um Steuern (außer Quellensteuer) im System zu berechnen. Steuerberechnungsverfahren (im System definiert) werden zusammen mit den Steuerkennzeichen zur Berechnung des Steuerbetrags verwendet.

Die Abgabenordnung ist der erste Schritt im Steuerberechnungsverfahren. Das Steuerkennzeichen beschreibt Folgendeswing -

  • Steuerart (Der Steuertyp kann durch den T-Code –OVK1 definiert werden).
  • Summe der berechneten/erfassten Steuer.
  • GL Konto zur Steuerbuchung.
  • Berechnung von zusätzliche Steuer.

Für jedes Land ist im Standardsystem ein spezifisches Steuerverfahren definiert. Ein Steuerberechnungsverfahren enthält Folgendeswing Felder:

  • Shritte — Es bestimmt die Reihenfolge der Zeilen innerhalb der Prozedur.
  • Konditionsarten – Gibt an, wie das Steuerberechnungsmodell funktioniert (ob die Datensätze für feste Beträge oder Prozentsätze gelten und ob die Datensätze automatisch verarbeitet werden können).
  • Referenzschritt s – Das System erhält den Betrag/Wert, den es in seiner Berechnung verwendet (z. B. den Grundbetrag).
  • Konto-/Prozessschlüssel— Stellen Sie die Verknüpfung zwischen dem Steuerverfahren und den Hauptbuchkonten bereit, auf die Steuerdaten gebucht werden sollen. Dies hilft bei der automatischen Steuerkontenzuordnung. Um diese automatische Zuweisung zu ermöglichen, muss Folgendes definiert werdenwing:
  • Buchungsschlüssel (Sofern keine besondere Anforderung besteht, reicht es aus, die Hauptbuch-Buchungsschlüssel zu verwenden: Soll: 40, Haben: 50).
  • Regeln um festzulegen, auf welchen Feldern die Kontenfindung basieren soll (z. B. Steuerkennzeichen oder Länderschlüssel).

Schritt 1) ​​Steuerkategorie

Die Steuerkategorie wird zum Gruppieren und Verwalten ähnlicher Produktsteuersätze oder Dienstleistungssteuersätze verwendet. Steuersätze werden für jeden Steuercode definiert. Die Steuersätze sind mit Steuerarten verknüpft und werden in die Steuerverfahren einbezogen (in dieser Beziehung ist es technisch möglich, dass ein einziges Steuerkennzeichen mehrere Steuersätze für verschiedene Steuerarten haben kann). Das Steuerkennzeichen ist einem Steuerverfahren zugeordnet. die an einen FIBU-Stammdatensatz angehängt wird. Wenn dieses FIBU-Konto bei der Dokumentenverarbeitung verwendet wird, wird auf ein bestimmtes Steuerverfahren zugegriffen.

Schritt 1.1)

  1. Geben Sie den T-Code OVK3 in das Befehlsfeld ein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Einträge“.

SAP SD-Steuerkategorie

Schritt 1.2)

  1. Geben Sie Steuerkategorien, Steuerklasse und Beschreibung ein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

SAP SD-Steuerkategorie

Die Meldung „Daten wurden gespeichert“ wird angezeigtyed.

Schritt 2) Steuerarten definieren

Schritt 2.1)

  1. Geben Sie den T-Code – OVK1 in das Befehlsfeld ein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Einträge“.

SAP SD Steuerarten definieren

Schritt 2.2) Geben Sie Steuerland/Sequenz/Steuerkategorie ein und speichern Sie die Daten.

SAP SD Steuerarten definieren

Schritt 3) Ordnen Sie das Werk für die Steuerermittlung zu

Schritt 3.1)

  1. Geben Sie den T-Code OX10 in das Befehlsfeld ein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Einträge.

Ordnen Sie das Werk für die Steuerermittlung zu

Schritt 3.2)

  1. Geben Sie Pflanze/Name1 ein.
  2. Geben Sie den Ländercode/Stadtcode ein.

Sichere die Daten.

Ordnen Sie das Werk für die Steuerermittlung zu

Schritt 4) Definieren Sie die Materialsteuern.

  1. Geben Sie den T-Code OVK4 in das Befehlsfeld ein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Einträge“.

Ordnen Sie das Werk für die Steuerermittlung zu

Schritt 4.1)

  • Geben Sie die Steuerkategorie/Steuerklassifizierung und Beschreibung ein.
  • Sichere die Daten.

Ordnen Sie das Werk für die Steuerermittlung zu

Schritt 5) Definieren Sie die Steuerermittlung

Schritt 5.1)

  1. Geben Sie den T-Code VK12 in das Befehlsfeld ein.
  2. Geben Sie die Konditionsart ein.

Definieren Sie die Steuerermittlung

Schritt 5.2) Wählen Sie Inländische Steuern aus.

Definieren Sie die Steuerermittlung

Schritt 5.3)

  1. Geben Sie Land / Kundensteuerklasse / Materialsteuerklasse ein.
  2. Führen Sie den Bericht aus.

Definieren Sie die Steuerermittlung

Schritt 5.4) Geben Sie die Kundensteuerklasse/Materialsteuerklasse/den Betrag/Gültigkeitszeitraum und den Steuercode ein.

Definieren Sie die Steuerermittlung

Speichern Sie den Datensatz.